+49 160 98785163 ab 13 h, auch abends sicherheit-goebel@gmx.de

Am Sonntag schloss das Breisacher Waldschwimmbad wegen Überfüllung seine Tore. Viele Gäste wurden auch in Ihringen und Oberrotweil gezählt.

174806571-h-720

Erst am Sonntagabend wurde es im Breisacher Waldschwimmbad wieder etwas ruhiger.
Foto: Cecile Buchholz

Die Hitzewelle der vergangenen Tage hat auch in die Schwimmbäder in Breisach, Ihringen und Oberrotweil sehr viele Besucher gelockt. Im Waldschwimmbad Breisach war der Andrang sogar so groß, dass das Bad am Sonntag die Tore wegen Überfüllung schließen musste. Nach einem schlechten Start der Schwimmbadsaison 2019 sind die Schwimmbadbetreiber mit den Zahlen im Juni sehr zufrieden.

„Die letzten acht Tage haben den Juni komplett auf den Kopf gestellt – von einem der schlechtesten Juni-Monate zu einem der besten“, berichtete Breisachs Bademeister und Betriebsleiter Uwe Brenn. Am Sonntag, dem heißesten Juni-Tag seit 16 Jahren, kletterten die Temperaturen bis auf 39 Grad. Das machte sich natürlich vor allem in den Schwimmbädern bemerkbar. Nach 4879 Besuchern war im Waldschwimmbad Breisach am Sonntag Schluss. Die Sicherheit könne bei höheren Gästezahlen nicht mehr gewährleistet werden, erklärte Reinhold Göbel vom Sicherheitsdienst. Zwei Bademeister, zwei Fachkräfte und zwei Rettungsschwimmer könnten 5000 Besucher nicht mehr betreuen, bestätigte Uwe Brenn.

Weil es bei der Schließung der Tore zu Unruhen bei den Badegästen kam, rief der Sicherheitsdienst die Polizei, die die erhitzen Gemüter schnell beruhigen konnte. „Es ist wichtig, den richtigen Ton zu treffen“, berichtete Reinhold Göbel von einer interkulturell anspruchsvollen Aufgabe aus seinem Berufsalltag. Denn wenn es so heiß sei, kämen schätzungsweise 80 Prozent der Badegäste im Waldschwimmbad aus Frankreich, bestätigte der Betriebsleiter.

„Ein Badebetrieb mit 1000 Leuten ist das Beste, was uns passieren kann“, fügte Uwe Brenn hinzu. Der Mai war dem Bademeister aber dann doch etwas zu ruhig – lediglich 939 Gäste zählte das Bad im ersten Monat der Schwimmbadsaison. Über 32 000 Besucher empfing das Waldschwimmbad dann im Juni. Mit dieser Zahl ist der Betriebsleiter mehr als zufrieden. 52 000 Gäste wie im Juni 2003 wolle man nicht mehr erreichen.

Quelle: Badische Zeitung

error: Der Inhalt ist schreibgeschützt